Kirchenkanzeln

Restauration und Rekonstruktion von Kirchenkanzeln

Die Wehner – Tischlerei GmbH wurde 1885 als G. Wehner & Co gegründet und war als Fabrik für Heizungsbau, Tischlerei, Metall und Gewächshausbau eingetragen. Seit 2001 ist die Wehner – Tischlerei GmbH ein anerkannter Lehrbetrieb. Aufgrund der langen Firmentradition erwarten den Kunden Kompetenz und Seriosität. Mittlerweile hat sich das Unternehmen auf die Reparatur von Kirchenkanzeln spezialisiert. Denkmalgerechte Kirchenkanzel-Rekonstruktion kann in Kombination das Endergebnis noch verbessern. Aufgrund des breit gefächerten Fachwissens gehört die Restauration oder Neubau von Kirchenkanzeln zu einem der Standbeine der Tischlerei. Das Handwerksunternehmen ist in der Lage, Haustüren, Kastendoppelfenster, Eingangstore, Kirchenbänke, individuelle Möbelanfertigungen, Kirchenfenster, Kirchenkanzeln und Isolierglasfenster (mit original historischem Erscheinungsbild), mit viel Fingerspitzengefühl anzufertigen.

 

Kompetente Restauration von Kirchenkanzeln

Mit der Reparatur von Kirchenkanzeln ist es oft nicht getan, häufig ist eine denkmalgerechte Kirchenkanzel-Rekonstruktion von Nöten. Etliche Kirchen stehen unter Denkmalschutz. Hierbei handelt es sich nicht nur um das Kirchengebäude, das im alten Stil gepflegt und erhalten werden muss, sondern auch um die Einrichtung und dem Inventar. Immer wieder kommt es vor, dass eine Restauration oder Neubau von Kirchenkanzeln unumgänglich ist. Bei dieser Aufgabenstellung ist Fachwissen gefragt. Der Stil und das Gesamtbild der Kirchenkanzel müssen auch beim Neubau übernommen werden. Damit die Atmosphäre in der Kirche unverkennbar gleich bleibt, ist es wichtig, das die Restauration oder Neubau von Kirchenkanzeln von einem Fachunternehmen wie die Tischlerei Wehner ausgeführt wird.

 

Alte Handwerkstechniken sind heutzutage sehr begehrt

Eine denkmalgerechte Kirchenkanzel-Rekonstruktion kann nur mithilfe alter Handwerkstechniken durchgeführt werden. Hierbei kommt der Tischlerei Wehner die langjährige Erfahrung zugute. Um 1900 wurde das Unternehmen als deutscher Handwerksbetrieb und offizieller Hoflieferant seiner Majestät des deutschen Kaisers, anerkannt. Die fachgerechte und kompetente Reparatur von Kirchenkanzeln fällt leicht, wenn auf eine derartig lange Tradition und handwerkliche Fachkompetenz zurückgeblickt werden kann. Ausgefallene Handwerkstechniken, die für historische Anfertigungen und Restaurationen notwendig sind, können projektbezogen angewendet werden. Nur so können denkmalgeschützte Objekte nach einer Sanierung wieder im alten Glanz erstrahlen.

 

Die Anforderungen für Kirchenkanzel-Restaurationen sind hoch

Gerade bei denkmalgeschützten Objekten sind die Anforderungen an ein Handwerksunternehmen groß. Nicht nur die Kirche, die die Reparatur von Kirchenkanzeln in Auftrag gibt, kontrolliert die Güte der Ausführung, sondern auch das Denkmalsamt. Hierbei wird besonders großen Wert auf eine denkmalgerechte Kirchenkanzel-Rekonstruktion gelegt. Nicht selten werden auch noch Historiker zurate gezogen, die die Restauration oder Neubau von Kirchenkanzeln, überprüfen. Kein Wunder, dass die, auf Restaurierungen und Sanierungen spezialisierte Tischlerei, nicht allein die Reparatur von Kirchenkanzeln und die denkmalgerechte Kirchenkanzel-Rekonstruktion, sondern zusätzlich zur Restauration oder Neubau von Kirchenkanzeln die passenden Kirchenmöbel anfertigen kann.

Seit 1997 wir die Tischlerei Wehner von Herrn Christian Hanke geführt, der als Betriebsleiter tätig ist. Mit viel Umsicht und Kompetenz werden die unterschiedlichsten denkmalgeschützten Gebäude saniert und renoviert. Bei denkmalgeschützten Gebäuden ist es von entscheidender Wichtigkeit, dass das optische Gesamtbild unverändert bleibt. Die Tischlerei Wehner ist in der Lage, modernste Technik, wie z. B. Isolierglasfenster, in das originale Erscheinungsbild einer Fassade einzupassen und die historische Schönheit kompetent mit modernen Verglasungen zu kombinieren, ohne dass dies für den Betrachter ersichtlich ist. Ebenso verhält es sich mit der Neuanfertigung von Möbel im alten Stil. Vorhandene, historische Sitzgruppen können auf Kundenwunsch im alten Stil ergänzt werden.

Interesse an detailinfos zu
einer unserer Referenzen?

Gerne geben wir die gewünschten Detailinformationen an Sie heraus.
Sprechen Sie mich an:

Christian Hanke

Handwerksmeister im Tischlerhandwerk
Geschäftsführender Gesellschafter
Vorstand der Tischlerinnung Berlin
Bezirksmeister der Tischlerinnung  Berlin (Tempelhof-Neukölln-Treptow/Köpenick)

Tel. 030/689773-0